Startseite > Das Dorf > Geschichte

Colonia de San Pedro

Geschichte

 

Colonia de San Pedro ist der zweitgrößte Siedlungskern von Artà. Die Ansiedlung führte sich an der Küste aus, einem geografischem Gebiet mit starken Merkmalen. Zu seinen Besonderheiten gehören die steilen Felswände der Bergkette von Artà und die schmalen vom Mittelmeer gebadeten Sandstreifen der Bucht von Alcudia, zwischen dem Sturzbach Na Borges und dem Ferrutx Kap.

An dieser Küste befindet sich nicht nur Colonia (mit 250 Einwohnern hat es die größte Bevölkerungszahl), sondern auch zwei Siedlungen: Estanyol und Betlem. Im Sommer können an diesem Ort nur insgesamt 2500 Personen untergebracht werden. Das zeigt, dass dieser Ort an der Küste Mallorcas einer vom Tourismus am meisten verschonten ist. Es gibt nur wenig Unterkünfte für Touristen und alle sehr klein. Die Mehrheit der Besucher belegen Eigentums- oder Mietferienhäuser. Dies unterscheidet Colonia de San Pedro von den anderen typischen Orte, die von Touristen übersät sind. Hier können die Besucher einen Moment der Ruhe und Stille genießen, sogar in der Sommerhochsaison.

Colonia de San Pedro

Das Dorf

Das Dorf Colonia de San Pedro entstand aufgrund des Gesetzes zur Förderung der landwirtschaftlichen Siedlung von 1868. Das Gesetz wurde zu dem Zeitpunkt erlassen, als der Bevölkerungszuwachs die Produktion des Fortbestands zu überschreiten schien, und begünstigte daher den landwirtschaftlichen Anbau auf neuem Land. Die Brüder Homar, aus Alaró stammend und Eigentümer von La Devesa, machten sich das Gesetz zu Nutzen und gründeten 1880 Colonia de San Pedro. In der Zeitspanne von 1881 bis 1883 und in den 90er Jahren siedelten viele Menschen an, da sie steuerrechtiche Vorteile beziehen wollten. Einige kamen vom nahgelegenen Artá, aber andere von Felanitx, Llubí, Sant Llorenç, Capdepera, Santanyí, Lloseta und Manacor. 1883 war eine Fläche von 270 Hektar besiedelt, 53 Häuser bewohnt und 66 Familien eingetragen, von denen 41 in der Colonia ihren festen Wohnsitz hatten. Von diesem Moment an und bis zu den 60er Jahren des darauffolgenden Jahrhunderts (Jahrzent des Touristenaufschwungs) verringerte sich der Bevölkerunswachstum beträchtlich. Die Einwohnerzahl verringerte sich zwischen 1940 und 1970, und zwar von 248 auf 172 Personen. 1950 gab es 68 geballte Gebäude und 28 verstreute , 1960 75 geballte Gebäude und 41 verstreute.

Die Colonia heute

Das Dorf Colonia de San Pedro ist heute ein Siedlungskern von 500 Wohngebäuden, hauptsächlich ein- oder zweistöckige Häuser, und 250 Einwohnern mit festem Wohnsitz. An Wochenenden und in den Sommermonaten steigt die Einwohnerzahl beträchtlich. Die von Tamarindenbäume beschattete Strandpromenade verleitet zum Spaziergang entlang der Küstenlinie des Dorfes. Die Strandpromenade wurde 1999 neu gestaltet, erstreckt sich über eine Länge von ca. einem Kilometer und hat gemütliche Bänke und mehrere Bars und Restaurants mit Terrasse. Die Dorfbucht befindet sich in der Bucht von Ca les Llises. Es handelt sich hierbei um einen künstlich angelegten Strand von 100 Metern Länge und 25 Metern Breite, der durch einen Felsgrat im Windschatten der Tramontana liegt.

Mehr Information auf www.coloniadesantpere.com

Colonia de San Pedro

© 2015 Del mar 37, S.L. Alle Rechte vorbehalten. Webmaster | Datenschutz | Fristen und Bedingungen